21.09.14: Sommersaison-Ende in Irnsing

Wie sehr freute man sich darauf, die diesj├Ąhrige Sommersaison mit dieser fantastischen 1. Mannschaft beim B├╝rgermeister Reimer Wanderpokal-Turnier im benachbarten Irnsing ausklingen zu lassen. Wir wollten uns noch einmal von unserer besten Seite zeigen, um dieser so erfolgreich verlaufenden Saison gerecht zu werden. Die Rahmenbedingungen h├Ątten alle gepa├čt: eine herliche Anlage, 15 teilnehmende Mannschaften aus Nah und Fern, sogar der Titelverteidiger aus AUT ist angereist. 

Aber leider leider hat das Wetter dem Veranstalter und den Sportlern hier einen Strich durch die Rechnung gezogen: ein kurzer Regenschauer vor Turnierbeginn, der die Bahnen unn├Âtig schnell machte. Zwei l├Ąngere Regenpausen w├Ąhrend der ersten sieben Durchg├Ąnge und dann in Durchgang 8 der endg├╝ltige Abbruch ohne das Turnier gem├Ą├č der Regel ISpO ┬ž612 werten zu k├Ânnen. Dem Veranstalter blieb nichts anderes ├╝brig, als die Sachpreise unter den Teilnehmern auszulosen. Die Vergabe des Wanderpokals wurde ausgesetzt, so dass auch im n├Ąchsten Jahr der ESV Bad H├Ąring (AUT) als Titelverteidiger gelistet wird. 

Nun zu unserer Leistung. Mit der gewohnten/bew├Ąhrten Aufstellung gingen wir in das Turnier. Die Bahn war schnell, wir kamen zu Recht. Das erste Spiel konnten wir gleich ├╝berzeugend gewinnen. Dann der erste Broken: ESV Bad H├Ąring. Schnell geriet man durch zwei Fehler in den R├╝ckstand und lag 0:12 nach zwei Kehren hinten - pl├Âtzlich Regenschauer und die erste Pause... Die Bahnen wurden "gewalzt", waren aber immer noch sehr sehr nass. Wir mussten reagieren, da nun das Ma├čen nicht jedermanns Sache war. Die beiden Christians wechselten die Position, so dass nun der Moar den Job des 1. Sch├╝tzen ├╝bernahm - mit Erfolg! Mit vier fehlerfreien Kehren drehte man das Spiel gegen Bad H├Ąring noch um und gewann. Anschlie├čend ging es gegen den SV Schwaig. Auch hier konnten wir zwei Spielpunkte holen. 1 1/2 Fehler des 1. Sch├╝tzen bedeuteten im Spiel gegen den EV Regensburg auf die ersten drei Kehren einen leichten R├╝ckstand, der dann aber zu einem ungl├╝cklichen Untentschieden beglichen wurde. Auf der strengen Bahn 7 bezwang man anschl. die D'St├Âckler aus Gundelshausen, wobei hier weitere zwei Wackler des 1. Sch├╝tzen zu einem Positionswechsel im Spiel f├╝hrten. Danach stand ein weiterer Mitfavorit auf dem Programm: der SV Hadrian Hienheim. Mit der alten Startaufstellung ging man in dieses Spiel. Eigene Fehler wurden durch die Fehler des Gegners beglichen, so dass wir mit dem letzten Schuss, dass Spiel f├╝r uns entscheiden konnten. Unser "Abr├Ąumer" G├╝nter behielt in diesem spannenden Spiel die Nerven und sicherte mit einem Punkttreffer die zwei Spielpunkte. 

Der n├Ąchste Regenschauer, die n├Ąchste Unterbrechung! Die Bahn wurde wieder "gewalzt", um einigerma├čen bespielbar zu sein. Abermals Pf├╝tzen auf der Bahn -> Regenaufstellung. Position Moar und 1. Sch├╝tze wechselten wieder. Auch hier die richtige Entscheidung und die n├Ąchsten zwei Spielpunkte wanderten auf's Konto. Anhaltender leichter Niesel machte die Bahn immer na├čer. Durchgang 8 gegen den TSV Langquaid wurde zwar noch angepfiffen, aber der n├Ąchste Regenschauer in Kehre 4 brachte den endg├╝ltigen Turnierabbruch.

Wie gerne h├Ątten wir wenigstens noch diesen Durchgang zu Ende gespielt, um in die Wertung zu kommen und endlich diesen Wanderpokal nach M├╝hlhausen holen zu k├Ânnen. Es wollte einfach nicht sein - so m├╝ssen wir eben n├Ąchtses Jahr wieder voll angreifen. 

  • Aufstellung: Christian Haltmaier, Roland Weidinger, G├╝nter Moritz, Christian Teubl

 

Ergebnisliste:

2014 09 21 Reimer WP EV Irnsing